Porno

Porno-Star klagt Homeoffice ein

Ist das gewerbliche Anbieten von sexuell expliziten Inhalten mittels Internet-Webcam eine Tätigkeit, die ein „Homeoffice“ rechtfertigt? Diese Frage beschäftigte diese Woche das Verwaltungsgericht München nachdem eine junge Porno-Darstellerin Klage eingereicht hat. In der oberbayerischen Gemeinde ...