Das neue Jahr beginnt mit einem Feuerwerk! 🙂 Diesen Monat erfahren wir nicht nur über einen User etwas Neues, sondern gleich über eine ganze Handvoll!
Die männliche Hälfte unseres Moderatorenteams hat trotz schweißtreibender Moderationsarbeit unermüdlich mit dem Satelliten kommuniziert, um mit euch allen den Start in das neue Jahr zu feiern.
Viel Freude mit den Antworten eurer Moderatoren!

Name/Spitzname: kopfsache
aktuelles Alter: 31
gefühltes Alter: zwischen 18 und 65… je nach Tagesform
Hauptbeschäftigung im Team: Organisator des Fotowettbewerbs, User löschen (Macht das noch jemand außer mir? :confused: ), ab und an mal einen Blogeintrag verfassen, sonstige Mod-Arbeit, …
Hauptbeschäftigung im restlichen Leben: Bürostuhlakrobat und Fotograf
Lebensmotto: „Great things never come from comfort zone!“
 
 
Name/Spitzname: Mark11, evtl. Spitznamen müssten die anderen nennen
aktuelles Alter: äh, 49
gefühltes Alter: morgens 75, im Laufe des Tages stündlich 3 Jahre weniger
Hauptbeschäftigung im Team: Mopperer*, Rentner-Bashing-Opfer, Fake- und Trolljäger
Hauptbeschäftigung im restlichen Leben: IT-Mensch
Lebensmotto: „Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.“ (Ist nicht von mir. 😉 )
Moderationsmotto: „Och nöö, ne?“
————
* westmitteldeutsch für Meckersack, Grantler*
Einwand von Mark11:
Nein! Ein Mopperer motzt ganz gerne schonmal ein bisschen, aber ohne wirklich sauer oder bösartig zu werden.
Eigentlich ein ganz Lieber…
———
* bayrisch/österreichisch für Meckersack, Mopperer
 
 
Name/Spitzname: Tommy/Schweinebacke
aktuelles Alter: 36
gefühltes Alter: nach dem Sommercamp auf jeden Fall immer ein paar Jahre älter; vor dem nächsten Sommercamp fühlt man sich dann aber wieder wie 25
Hauptbeschäftigung im Team: allgemeine Moderation (was halt gerade so anfällt, so viel Zeit habe ich derzeit zugegebenerweise nicht), Flagge auf diversen UTs zeigen :bier:
Hauptbeschäftigung im restlichen Leben: ITler im öffentlichen Dienst, ursprünglich mal theoretischer Physiker
Lebens- oder Moderationsmotto: Och, da gibt es doch nach spätestens jedem Sommercamp ein neues. Vielleicht gerade: Da ist noch Luft nach oben (oder unten :tentakel: ).
 
 
Name/Spitzname: Eule, El Eulerino, Ey du da!
aktuelles Alter: 28
gefühltes Alter: 8
Hauptbeschäftigung im Team: hauptsächlich Unfug machen, außerdem organisiere ich den jährlichen Frühsport-Waldlauf auf dem Sommercamp (mit freundlicher Unterstützung von Dami)
Hauptbeschäftigung im restlichen Leben: hauptsächlich Unfug machen, zwischendrin mal ein wenig Ingenieurstätigkeiten
Moderationsmotto: „I am the watcher on the walls. I am the fire that burns against the cold, the light that brings the dawn, the horn that wakes the sleepers, the shield that guards the realms of men.“
 
 
Name/Spitzname: Fuchs
aktuelles Alter: 32 Jahre
gefühltes Alter: Da Füchse in freier Wildbahn nur sehr selten überhaupt 10 Jahre alt werden: steinalt.
Hauptbeschäftigung im Team: Meldungen durchklicken, Leute verwarnen, Trolle beseitigen, Feedback geben, wiederholen – und dabei möglichst unauffällig sein…
Hauptbeschäftigung im restlichen Leben: Berechnung von Satellitenflugbahnen, Mitwirkung an der künftigen Robo-Apokalypse, ausgedehnte Tee-Sessions, Feldstudien menschlichen Verhaltens und generell futuristisches Wissenschaftszeug
Moderationsmotto: „Don’t feed the troll, ban him.“
Lebensmotto: „The universe is too big for small talk.“
 
***********************
 
 
Was glaubst du, warum deine (männlichen) Moderationskollegen sich hier im Forum angemeldet haben?
 
Fuchs:
Schweinebacke brauchte einen virtuellen Ort, um zu trollen und andere Leute zu provozieren. Nachdem sie ihn zum Mod ernannten und mit Bier abfüllten, wurde er jedoch softer über die Jahre…
Kopfsache und Mark unterstelle ich mal beiden einen Helferkomplex, wobei ich bei Mark weiß, dass er sich zunächst helfen lassen wollte, bevor er selbst zu einem wertvollen Helfer wurde. Kopfsache war irgendwann einfach da – muss sich hier durch den Notausgang reingeschlichen haben.
Eule sucht hingegen einfach nur nach Mädels und wir haben versäumt, ihn dafür zu verwarnen, dass er PL mit einer Kontaktbörse verwechselt. Seit wir wissen, was das anrichten kann, sind wir bei solch schrägen Vögeln vorsichtiger geworden und verwarnen bereits im Anfangsstadium…
 
Mark11:
Schweinebacke hat sich wahrscheinlich wegen der UTs angemeldet, das Unterforum ist ja für Nicht-Mitglieder gesperrt. Die Chance, völlig legal die Zapfhähne der ganzen Republik austesten zu können, konnte er sich nicht entgehen lassen.
Fuchs ist hier, um die Scheu vor Menschen abzulegen, gar in Kontakt mit ihnen zu treten. Sein Humanisierungsprozess ist erschreckend weit fortgeschritten.
Kopfsache dachte, das hier wäre ein weiteres Fotoforum, das er mit seinen Knipsereien vollspammen konnte und dann entdeckte er, dass hier sogar Frauen rumlaufen. Also ist er einfach mal noch ein Weilchen geblieben.
Eule? Echt jetzt? Eule ist Mod? Hab‘ ich gar nicht mitbekommen…
 
Schweinebacke:
Der unwiderstehliche Sexappeal des lilanen Moderatorentitels ist halt einfach ein Argument.
Und die Eule wollte sich die dauerhafte Möglichkeit sichern, schon am „Modtag“ campen fahren zu dürfen. *
————
*Anmerkung des Satelliten: Ja, Schweinebacke hat die Frage nicht verstanden, aber wir tun einfach so, als hätten wir es nicht bemerkt.
 
 
Eule:
Ich fühle mich dezent gemobbt.
 
Mark11:
Da siehste mal, wie’s mir immer geht…
 
kopfsache:
Schweinebacke ist nur hier, weil der Chef (Florian_PL) einen Reisepartner gesucht hat, mit dem er durch die Republik reisen kann, um Biersorten auszuprobieren und neue User zu rekrutieren. 😀
Eule wollte tatsächlich einmal Mod werden, wurde aber liebevoll zum Team-Maskottchen ernannt. 😉
Fuchs‘ Intention war und ist eine großangelegte Untersuchung zum merkwürdigen Verhalten geschlechtsreifer Planeten-Bewohner zur Paarungszeit.
Mark11 war „mit dem ganzen modernen Technik-Geraffel ( :realmad: )“ einfach überfordert, hat die erstbeste Seite im Internet (www.planet-liebe.de) angewählt und ist seitdem nie wieder gegangen. :knuddel:
 
Eule:
Schweinebacke hat irgendwann zu viel mit dem Chef getrunken und ist am nächsten Morgen als Mod aufgewacht. Der Rest von uns wurde aufgrund eines Serverfehlers zu Mods erklärt und niemand findet den Button, um aus der Verantwortung wieder rauszukommen.
 
 
Wer von euch hat eigentlich die meisten Groupies? 😉
 
kopfsache:
Eule! 😛
 
Fuchs:
Ich vermute Schweinebacke.
 
Eule:
Ich hab nur wenige Qualitätsgroupies, Schweinebacke hat sie ALLE!
 
Mark11:
Ich tippe eher auf Fuchs. Seine Groupies sind nicht so laut, aber man liest doch häufiger leise verträumte Anspielungen auf Flauschohren und Kuschelfell. 😀
 
 
Welche Frau kann/könnte dich denn glücklich machen?
 
Mark11:
Ich dachte 19 Jahre lang, ich hätte auf diese Frage eine Antwort, die mir ganz leicht fällt. Jetzt habe ich einfach nur ein ganz ganz großes Fragezeichen im Kopf…
 
Fuchs:
Die sind meiner Erfahrung nach sehr rar, aber ich bin auch ohne Frau recht glücklich. Große Gedanken mache ich mir darüber schon längst nicht mehr.
 
Schweinebacke:
Das Glück kommt nicht mit den Frauen, die Frauen kommen zu den glücklichen Männern.
 
kopfsache:
Le tiefgründig. :eek:
 
Eine, die mich so nimmt, wie ich bin. :winkwink:
 
 
Was glaubst du, wer von euch die meisten PNs im Postfach hat – und warum?
 
Mark11:
Schweinebacke – wegen der Mathematik. Weil er am längsten dabei ist und genauso faul ist wie wir alle, was das Löschen alter PNs angeht. 😀
 
Schweinebacke:
Mark11, weil er hier einfach der größte Frauen- und Chefpilotenversteher ist. 😀
 
kopfsache:
Schweinebacke, weil er auf den meisten Usertreffs war. 😛
 
Mark11:
Und da geht Schweinebacke wieder klar mit 2:1 in Führung! :anbeten:
 
Eule:
Na in dem Fall nominiere ich unseren geliebten Wutrentner.
Das wird ein spannendes Kopf an Kopf Rennen hier.
 
Fuchs:
Schweinebacke ist ein guter Kandidat, aber ich glaube, Mark11 ist noch gesprächiger, als man das gemeinhin annimmt. Wenn ich den Gleichstand hier auflösen muss, dann würde ich auf ihn tippen.
 
 
Hast du schonmal einen Kollegen oder eine Kollegin moderiert? Wenn ja, aus welchem Grund?
 
Fuchs:
Ich bin mir nicht sicher, ob ich mal was rauseditiert oder gelöscht habe von einem Kollegen. Theoretisch kann das aber, glaube ich, vorkommen. Wir sind ja auch als Nutzer hier unterwegs und nicht unfehlbar.
 
Mark11:
Ich glaube, direkt moderiert noch nicht. Es kam aber durchaus schonmal vor, dass ich, kurz nachdem eine liebe Mitmoderatorin einen sehr durchdachten, hochanalytischen, hilfreichen und vor allem ellenlangen Beitrag geschrieben hat, den betreffenden Thread geschlossen habe, weil der User ein Fake oder Troll war. 😀
 
Schweinebacke:
Ich habe mich schon öfters mal nachträglich selbst moderiert, wenn ich über das Ziel hinausgeschossen bin.
 
kopfsache:
Ich wurde mal moderiert, zählt das auch? Das war aber vor meiner Mod-Zeit… seitdem bin ich immer brav.
 
 
Welche drei Wörter beschreiben deiner Ansicht nach eure Zusammenarbeit im ganzen Team?
 
Mark11:
Irgendwer macht’s schon.
 
kopfsache:
Einer für alle… 😛
(… und alle für Flo 😀 )
 
Eule:
„Blackmirror weiß das!“ 😛
 
 
Habt ihr eigentlich auch ein Leben neben PL – und wenn ja, was macht ihr da so?
 
Eule:
Beruflich ingenieuriere ich so vor mich hin, damit ich mir die unsägliche Anzahl an Brett- und Videospielen leisten kann, die langsam aber sicher meinen Wohnzimmerschrank an seine Grenzen bringen. Ansonsten lese ich viel, gehe auf Konzerte und betreibe Bogensport.
 
Fuchs:
Die letzten 4 Jahre habe ich damit verbracht, an der Universität auf einen Doktortitel hinzuarbeiten. Es sieht sogar so aus, als ob das jetzt endlich geklappt hätte. Demnächst arbeite ich dann wieder an künstlicher Intelligenz und Weltraumkram, um mich dem Ideal des verrückten Wissenschaftlers weiter zu nähern. Meine Brett- und Videospielsammlung ist mit Sicherheit nicht so umfassend wie die von meinem Kollegen hier, aber damit beschäftige ich mich nebenher natürlich auch gern und kleiner wird sie nicht werden. Yoga, Musik, Anime und Tee gehören auch irgendwo in wechselnden Ausmaßen zu meinem Leben.
 
Mark11:
Leider geht ein viel zu großer Teil meines Lebens mit Arbeiten drauf, und das, obwohl ich mich auch ohne Arbeit garantiert nie langweilen würde. Aber mangels wohlhabender Eltern und reicher Frau muss ich mich leider um mein Brötchengeld selbst kümmern. 🙁 (Ja, das ist durchaus als Aufruf an reiche Single-Frauen zu verstehen, sich bei mir zu melden! Es gehen auch reiche Nicht-Single-Frauen, ich bin da tolerant.*)
Den Rest meiner Zeit verbringe ich vor allem mit Fotografieren und einem anderen, eher selteneren Hobby (das ich hier zwecks Anonymität nicht nenne). Außerdem entdecke ich mehr und mehr das Wandern für mich.
Meine Brettspielsammlung ist auch nicht ganz klein, meine PC-Spielsammlung, mangels Titel, die mich interessieren, eher schon. Aber es scheint gerade eine kleine Renaissance zu geben: Es sind seit Langem mal wieder ein paar Spiele dazugekommen.
Seit der Trennung von meiner Exfrau habe ich das Kochen wieder lieben gelernt (nicht, weil sie immer gekocht hätte, sondern weil sie sehr eingeschränkt war, in dem, was sie mochte) und habe angefangen, mich mit Marmeladen und Einwecken zu beschäftigen.
Oh, noch ein Zeitvertreib: Ich laber zu viel…
————
* Anmerkung des Satelliten: Ob da wohl zu Beginn des Interviews der Richtige beschuldigt wurde, das Forum mit einer Kontaktbörse zu verwechseln?
 
 
Schweinebacke:
Ich mache was total Unspektakuläres mit IT, Datenbanken und so. Aber eigentlich sollten alle Respekt vor mir haben, weil ich Physiker bin/war.
Meine Freizeit ist ähnlich unspektakulär: Ein bisschen Sport, die Beziehung und Freundschaften pflegen und Bier vernichten. :bier:
IT-Gedöns, Internet und ein bisschen Zocken machen natürlich auch einen Teil der Freizeit aus.
Trotz allmählich Midlifecrisis-tauglichem Alter fahre ich keinen Schwanzersatz durch die Gegend und fröne keinen prestigeträchtigen Hipsterhobbys. :tentakel:
 
kopfsache:
Aktuell habe ich leider nur sehr wenig Leben neben der Arbeit.
Ich arbeite bei einem Forschungsinstitut und spiele gerade mit dem Gedanken, eine Doktorarbeit zu verfassen. Meine wenige Freizeit verbringe ich mit Sport, Ausflügen und Fotografie.
(Konkreter wird’s aus Anonymitätsgründen nicht. 😉 )
 
Eule:
Mehr Informationen über unseren geliebten kopfsache gibt’s jährlich beim Sommercamp, also kommt alle vorbei.
 
 
Welche drei Dinge sind unerlässlich für dich ganz persönlich?
 
kopfsache:
schönes Wetter, Sport (Bewegung allgemein) und gutes Essen 🙂
 
Schweinebacke:
Morgens definitiv Kaffee (!), meine bessere Hälfte und all die lieben Freunde.
Und ein Bier wäre auch nicht verkehrt. :bier:
 
Fuchs:
Internet, Tee und Schlaf
 
Mark11:
Wenn ich pfuschen darf: Drei 40“-Container, in die ich all das reinpacken kann, das mir wichtig ist. Einer davon ist zu einer Wohnung ausgebaut, in der sich die Menschen befinden, die ich bei mir haben möchte.
Wenn ich „Dinge“ eng fasse, dann:
  • meine Kamera,
  • meine Anlage samt Platten und CDs (Ja, liebe Kinder, es gibt weit Besseres als mp3. 😉 )
  • Paul.
 
Stellt euch vor, ihr würdet alle in einer Serie mitspielen. Welche Rolle hätten die jeweils anderen in dieser Serie?
 
Mark11:
Da muss ich passen. Ich bin kein Seriengucker.
Die letzte Serie, die ich geguckt habe, war „Die Blaumacher„, da gab es im Grunde nur zwei Personen und die wollten sich (nicht) selber umbringen. Passt also nicht.
Davor war es wohl „Friends“ – vor vielen Jahren. Aber „Friends“ passen nicht zu den Kollegen. Und dann könnte ich nur noch mit „Ausgerechnet Alaska“ dienen, aber das kennt ja niemand (mehr).
 
kopfsache:
Also bei der Serienfrage bin ich auch raus, vor allem, weil ich eh keine bzw. kaum Serien schaue. *ratlos* :confused:
 
Schweinebacke:
Schlimmer als die ganze Abteilung von Stromberg sind wir sicher nicht. 😀
Die Moderationsarbeit hat teilweise etwas von Akte X, wobei die ganzen Neuanmeldungen gesperrter User auch einen Hauch von Walking Dead aufkommen lassen.
 
Fuchs:
Mhh… manchmal denke ich, wir sind sowas wie die Night’s Watch von Game of Thrones: die ganze Zeit in eisiger Umgebung Ausschau nach ungebetenen Gästen halten und kaum einer hat eine Frau…
Wir könnten aber auch alle in so einem CSI-Spinoff gut dabei sein: obskure Spuren analysieren; einige mehr hinter den Kulissen, andere stärker am Tatort…
 
 
Natürlich gibt es auch für euch die berühmte Kreativaufgabe:
Stellt graphisch/künstlerisch dar…
 
… wie ihr euch eure PL-Teamzentrale einrichten würdet.
 
kopfsache:
Wenn es nach mir gehen würde, dann würde die PL-Teamzentrale aussehen wie eine Mischung aus dem Wiki-Leaks Bunker von Julian Assange und dem geheimen Versteck von Bond Bösewicht Blofeld. 😀
 
Natürlich ist diese unterirdisch, am besten in einem ausgehöhlten Vulkan und selbstverständlich ausgestattet mit den besten, neuesten und abgedrehtesten Technik-Gadgets zur gezielten Fake-Erkennung und -Verfolgung. Dazu luxuriöseste Office-Ausstattung, eine eigene Space-Age-Serverfarm und komplett autark von der Außenwelt:
Wiki-Leaks Bunker, unterirdische Serverschränke
Wiki-Leaks-Bunker: Rechnerzentrale
 
 
Die Arbeitsumgebung ist ausgestattet mit einer riesigen Bildschirmleinwand, um verdächtige User zu überwachen. In der Lounge-Area, in der Gäste und User bei den Mods vorsprechen können dürfen, darf natürlich die obligatorische Wegklapp-Brücke über dem Wasserbecken nicht fehlen, um Fake-User gleich schnell, sauber und fachgerecht hinausbefördern zu können.
Geheimversteck von Bond-Bösewicht Blofeld
 
 
Man wird ja noch träumen dürfen.
 
 
Mark11:
So etwas in der Art habe ich mir auch gedacht.
 
Ja, Florian_PL hat sich schon ein richtiges Schmuckstückchen für uns einfallen lassen:
 
Unsere Arbeitsplätze, gemütlich, ergonomisch:
moderner ergonomischer Stuhl mit integriertem Rechnerarbeitsplatz
 
Unsere Küche, praktisch, bio und nach allen Reinheitsgeboten eingerichtet:
sehr gut gefülltes Weinregal in einem Weinladen
 
Freundliches, perfekt ausgebildetes Servicepersonal macht uns den anstrengenden Job nach Kräften ein bisschen angenehmer:
junge, freundlich lächelnde Kellnerin bei der Bewirtung
 
Eine große Freiterrasse mit Recreation Area:
Hängematte am Palmenstrand
 
Sowie, für die weniger warmen Tage, unser Indoor-Wellness-Bereich:
Indoor-Swimmingpool
 
Und natürlich unser Lagerraum mit Vorräten für lange, anstrengende Moderationsabende:
große Bierlagerhalle
 
Einfach ein Traum. 🙂
Leider nur ein Traum. Denn die Realität ist dies*:
 
Die Realität:
Unsere Arbeitsplätze, gemütlich, ergonomisch:
Jugendzimmer voller chaotisch herumliegender Schreibarbeiten und anderer Dinge rund um den Schreibtisch
 
Unsere Küche, praktisch, bio und nach allen Reinheitsgeboten eingerichtet:
extrem verschmutzte und vermüllte Ecke einer Küche voller Essensreste, dreckiger Pfannen und Flaschen
 
Freundliches, perfekt ausgebildetes Servicepersonal macht uns den anstrengenden Job nach Kräften ein bisschen angenehmer:
ältere Person mit starker Zellulite und auf dem Gesäß abgestellten Flaschen - zensiertes Bild
 
Eine große Freiterrasse mit Recreation Area:
Hinterhof eines Fabrikhauses, besprühte Wände und Mülltonnen
 
Sowie, für die weniger warmen Tage, unser Indoor-Wellness-Bereich:
Badewanne voller Bierflaschen, davor liegt weiterer Müll
 
Und natürlich unser Lagerraum mit Vorräten für lange, anstrengende Moderationsabende:
Unterführung mit besprühten Wänden und kaputten Fensterscheiben
 
Einfach ein – äh- Traum… :flennen:
 
————
* Anmerkung des Satelliten: Da wir als tolerantes Forum auch das Recht eines jeden auf Verwahrlosung achten wollen, bitte ich um gemäßigte Kommentare zu Marks offensichtlich schwierigen Wohnverhältnissen.
 
 
Eule:
Alles was wir im Leben brauchen ist der große, rote BAN-Button:
Runder Tisch der PL-Moderatoren mit großem, rotem Ban-Button in der Mitte
 
Bitte vervollständigt zum Abschluss noch ein paar Sätze für uns:
 
 
Schweinebacke:
 
Unsere Teammädels sind…
Für ein abschließendes Urteil müssten sich mal alle bei einem UT blicken lassen. 😀
Der bisherige Eindruck könnte aber schlechter sein. :link:
 
Wenn Schweinebacke online kommt, dann…
… hat das Fußvolk zu tanzen.
 
Wenn ich an Eule denke, dann…
Umzugshelfer, Wasserbett- (und ebenso „Wasserzelt-“ ) Besitzer, Ruhrpottbuddy
 
Mark11 stelle ich mir vor, wie…
… einen ganz lieben Kerl, der nur etwas schüchtern ist. Wobei das nicht zum knallharten Image als Fakejäger passt. 😀
 
Den Fuchs müsste man mal…
… mit gutem Tee zu einem UT locken.
 
Bei kopfsache muss man aufpassen, dass…
… er einen mit seiner Kamera nicht in einem verfänglichen Moment auf dem Sommercamp erwischt.
 
Wenn ich nicht Mod wäre, dann…
… wäre ich Admin oder gesperrt. :tentakel:
 
Wenn ich meinen Schlafsack teilen müsste, dann…
…mit jemandem, der nicht schnarcht. Das kann ich selber nach genug Bier.
 
Ein Usertreffen hätte ich gern mal mit…
… all den lieben, altbekannten Gesichtern aus dem Forum, die sich standhaft weigern oder die man bei UTs immer verpasst.
 
Fehlt nur noch die obligatorische Abschlussfrage:
Was glaubst du, geht deinen Kollegen jetzt durch den Kopf?
„Puh war das schwer… endlich alle Fragen durch.“
 
 
Fuchs:
 
Unsere Teammädels sind…
… hoffentlich auch bald dran, sich durch so einen Fragenkatalog zu arbeiten.
 
Wenn Schweinebacke online kommt, dann…
… spricht der Keks und die Krümel haben zu schweigen! :tentakel:
 
Wenn ich an Eule denke, dann…
… fühle ich mich mit Tiernickname nicht mehr so alleine.
 
Mark11 stelle ich mir vor, wie…
… eine Mischung aus Columbo und rauem Seebär. 😀
 
Den Fuchs müsste man mal…
… einem Motivationstraining unterziehen.
 
Bei kopfsache muss man aufpassen, dass…
… man nicht im Bild landet.
 
Wenn ich nicht Mod wäre, dann…
… würde ich mehr Meldungen schreiben als beantworten.
 
Wenn ich meinen Schlafsack teilen müsste, dann…
… hat man mich vermutlich gegen meinen Willen in eine sommercampähnliche Situation entführt und will mich um eins meiner  drei unerlässlichen Dinge bringen! :eek:
 
Ein Usertreffen hätte ich gern mal mit…
… den Moderatoren, die ich noch nicht persönlich kenne. Das könnte interessant werden. 🙂
 
Fehlt nur noch die obligatorische Abschlussfrage:
Was glaubst du, geht deinen Kollegen jetzt durch den Kopf?
„Und jetzt auch noch Kreativaufgabe?!“
 
 
Mark11:
 
Unsere Teammädels sind…
… die Teammitglieder, die all die Forenbereiche lesen, bei denen ich mich standhaft weigere. 😀 (Okok, nach der Definition ist Schweinebacke weiblich…)
 
Wenn Schweinebacke online kommt, dann…
… hört man leises Mädelskreischen im Netzwerkkabel.
 
Wenn ich an Eule denke, dann…
… muss ich immer an Uhu denken. (Sorry, ich kann nichts dafür, ich wurde gefragt. 😀 )
 
Mark11 stelle ich mir vor, wie…
… jemanden, der anscheinend ganz anders wahrgenommen wird, als er ist… 🙁
 
Den Fuchs müsste man mal…
… besuchen, um sich mit ihm lokale Spezialitäten, mit Zwiebeln belegt, an den Schwanz gepackt, in den Mund gleiten zu lassen. (Wer jetzt nicht an Matjes gedacht hat, ist schon zu lange auf PL. 😀 )
 
Bei kopfsache muss man aufpassen, dass…
… man als Rheinländer nicht zu sehr über Bayern herzieht…
 
Wenn ich nicht Mod wäre, dann…
… hätten die Mods mehr Arbeit.
 
Wenn ich meinen Schlafsack teilen müsste, dann…
… mit Paul.
 
Ein Usertreffen hätte ich gern mal mit…
… vielen. Aber da es mit den noch im Forum Aktiven ja vielleicht irgendwann mal was wird, nenne ich jetzt nur User, die nicht mehr aktiv sind und die ich vermisse und gerne mal im RL kennen gelernt hätte. Und das sind in erster Linie floria, chelle, unklar und orbitohnezucker.
 
Fehlt nur noch die obligatorische Abschlussfrage:
Was glaubst du, geht deinen Kollegen jetzt durch den Kopf?
„Alta, zapf das Bier schneller!“
(Es ist Freitag Abend, wo ich das hier schreibe. 😉 )
 
 
Eule:
 
Unsere Teammädels sind…
… die wahren Helden im Team.
 
Wenn Schweinebacke online kommt, dann…
… ist es als würden zwei andere Mods aufhören zu arbeiten.
 
Mark11 stelle ich mir vor, wie…
… einen überraschend lieben Kerl unter der harten Schale.
 
Den Fuchs müsste man mal…
… aus seinem Bau locken; Waldtiergemeinschaft und so.
 
Bei kopfsache muss man aufpassen, dass…
… das Zelt vernünftig imprägniert ist.
 
Wenn ich nicht Mod wäre, dann…
… würde ich vermutlich viel mehr unüberlegtes Zeug posten.
 
Wenn ich meinen Schlafsack teilen müsste, dann…
… erwarte ich aber zumindest ’ne Gutenachtgeschichte!
 
Ein Usertreffen hätte ich gern mal mit…
… jedem! :bier:
 
Fehlt nur noch die obligatorische Abschlussfrage:
Was glaubst du, geht deinen Kollegen jetzt durch den Kopf:
„Ah verdammt, die Kreativaufgabe.“ :kopfwand:
 
 
kopfsache:
 
Unsere Teammädels sind…
… teilweise sehr mysteriös.
 
Wenn Schweinebacke online kommt, dann…
… wird’s meistens lustig. 😀
 
Wenn ich an Eule denke, dann…
… denke ich an die Pension „Zur lustigen Eule“ (ein Gasthaus hier in der Gegend). :bier:
 
Mark11 stelle ich mir vor, wie…
… einen alten Geschichten-Erzähl-Onkel. :knuddel:
 
Den Fuchs müsste man mal…
… zu einem gemütlichen Mod-Usertreffen überreden, in der Tat. :jaa:
 
Bei kopfsache muss man aufpassen, dass…
… man ihn nicht in die falsche Schublade steckt. 😉
 
Wenn ich nicht Mod wäre, dann…
… würde ich viel mehr dumme Kommentare abgeben.
 
Wenn ich meinen Schlafsack teilen müsste, dann…
… hättet ihr gewusst, wie es mir die letzten beiden Jahre auf dem Sommercamp gegangen ist, als regelmäßig mein Zelt unter Wasser stand. Wenigstens wär’s dann wärmer gewesen…
 
Ein Usertreffen hätte ich gern mal mit…
… Lotusknospe.
 
Fehlt nur noch die obligatorische Abschlussfrage:
Was glaubst du, geht deinen Kollegen jetzt durch den Kopf?
0,5 Liter Glühwein 😛
 
 
Mark11:
In Wahrheit sitzen alle männlichen Mods gerade stocknüchtern zu Hause und unterstellen den anderen, sich gerade einen anzutrinken. :confused:
 
Schweinebacke:
Kann ich gerade nicht bestätigen.
 
Fuchs:
Also ich hab vorhin zwei Gläser Rotwein getrunken…
 
Mark11:
Ist ja gut, hab‘ mir extra für euch auch noch’n Solidaritäts-Kölsch aufgemacht. :link:
 
Fuchs:
Zum Wohl! :bier:
 
 
Vielen Dank, Prosit Neujahr und ein wundervolles 2018 euch sowie allen Bewohnern des Liebesplaneten!
 

————————–

Weitere Einblicke findet ihr im Thread: „Was macht ihr Moderatoren eigentlich?“

Allgemeine Fragen an die Moderation könnt ihr außerdem im Bereich „Unter vier Augen“ hinterlassen.