In unserem Osternest findet ihr diesmal eine/n ganz besonderen Lolli – nämlich unsere Userin Lollypoppy, die sich diesen Monat um die Beantwortung der neugierigen Fragen gekümmert hat:

Name/Spitzname: Lolly, man darf mich auch wirklich so nennen. Ich reagiere darauf.
aktuelles Alter: 50
gefühltes Alter: 50 (ich seh‘ halt jünger aus 😀 )
geographische Lokalisation: Rhein-Main-Gebiet, ganz wichtig: am südlichen Mainufer. 😉 😀
Hauptbeschäftigung: Kümmern; das mache ich 24 Stunden am Tag, für meine Kunden, meine Familie, meine Schäfchen im Ehrenamt, meine Affäre, ich kann gar nicht anders.
Lebensmotto: „Lächle, wenn es regnet, denn wenn du nicht lächelst, regnet es trotzdem.“

Du bist jetzt schon über 10 Jahre bei PL. Weißt du noch, wie du auf das Forum aufmerksam geworden bist?
Klar, das Problem wurde auch noch nicht gelöst. 😀
Ich hatte zu wenig Sex (der absolute Tiefstand in meinem Leben) und suchte neue Wege, das anzustupsen.
Eigentlich arbeitete ich damals intensiv daran, in Gesprächen und Handlungen den Sex in der Beziehung zu beleben und auszubauen und hätte nicht im Traum daran gedacht, meinen monogamen Weg zu verlassen, hätte da auch gar keine Chance für mich auf dem Markt gesehen.
Hier bekam ich auch Tipps, traf auf Gleichgesinnte (allerdings nur Männer, denen es so ging) und wurde zunächst virtuell und dann auch real aufgebaut.
Aus einer verhuschten kleinen grauen unterfickten Raupe wurde ein selbstbewusster Schmetterling, der gern mal von Blume zu Blume fliegt.
Mich hat PL wirklich verändert oder eher die alte Lolly wiedererweckt.

Wie bist du auf deinen Nickname gekommen?
Ich habe vor mich hingesungen: „Sweeter than candy on a stick… Lollipopp *plopp* …“ 😀

Welche Bedeutung hat dein Avatar für dich?
Den hab ich mir erst bei einer der vielen Umstellungen hier zugelegt, ich fand es passend zum Design und Thema und finde, dass man Herzen sanft behandeln sollte.

Was gefällt dir hier so gut, dass du auch nach so langer Zeit immer wiederkommst?
Ja, das ist Sucht. 😀
Nein, die meisten User sind mir inzwischen vertraut und zu lieben Freunden geworden. Wir haben zum Teil Jahre miteinander im intimsten Austausch verbracht und das schweißt aneinander.
Außerdem ist es der Planet, auf dem ich ich sein kann.
Ich bin eher ein Fake im Real Life.

Wie sieht dein typischer Besuch bei PL aus?
Ich schaue nach, was ich an Benachrichtigungen habe und gehe, wenn nötig, auf Nachfragen und Zitate ein.
Ich schaue, ob und welche PNs ich bekommen habe und beantworte sie meist direkt oder vergesse sie dann, falls nicht… Das tut mir dann auch leid, ich bin aber auch chronisch chaotisch.
Dann schaue ich, was es an neuen Beiträgen gibt, das meist bis Seite fünf 😀 – und beteilige mich an Threads. Ich gehe meist nochmal die ersten drei Seiten durch, beobachtete Beiträge und beteilige mich an Threads oder setzte Diskussionen fort. Dann wiederholt sich das Ganze x-mal. 😀
Montags werden meist gezielt die Threads bedient, die sich um den letzten Sex drehen, den Rest der Woche habe ich da selten was beizutragen, da muss ich das nutzen. 😀

Inwiefern würdest du sagen, hat PL dein Leben beeinflusst?
Es hat mir den Anstoß oder die Anstöße gegeben, aus meiner selbstgewählten Rolle auszubrechen, wieder längst vergrabene Bedürfnisse ans Tageslicht gefördert und mich ermutigt, diese nach und nach in mein Leben einzubauen.
Da mich mein altes Leben zu dem Zeitpunkt, als ich hier auftauchte, in eine tiefe Depression gestürzt hatte, hat mir PL vielleicht sogar ein bisschen das Leben gerettet.

Was sind deine persönlichen PL-Highlights?
Meine drei Affären, die ich hier kennengelernt habe und – ganz wichtig – Tischtaenzerins und Stonics Kennenlernen und Hochzeit. Da wurde auf eine seltsam schöne Art Virtuelles real, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte.

Es gibt inzwischen einige User, die du persönlich kennst. Wer fehlt dir noch auf deiner „Möchte-ich-unbedingt-mal-treffen“ – Liste und warum?
Ohhh, das sind sicher einige und die Liste verändert sich immer.

Du hast mal geschrieben, du bekommst ziemlich viele PNs. Macht das nicht viel „Arbeit“? Wie gehst du damit um?
Inzwischen sind es tatsächlich gar nicht mehr so viele, aber ich bemühe mich, sie nahezu alle zu beantworten, sofern es eben die Zeit zulässt.
Ich sortiere sie nach Wichtigkeit und Ernsthaftigkeit. Bei solchen Anfragen gebe ich mir auch viel Mühe und widme mich intensiv und oft auch zeitintensiv und versuche zu helfen.
Smalltalk wird kurz abgehandelt oder ausschleichen gelassen.
Anmachen bekomme ich fast keine mehr.

Wie viele Profilaufrufe hattest du bisher? *
Ich wusste jetzt nichtmal, wo man das sehen kann, erinnerte mich aber, dass ich mal durch Zufall darauf kam. Es sind 10314.
—–
* Anmerkung der Redaktion: einzusehen auf der Hauptseite bei den Profilbesuchern; Startdatum der Zählung unbekannt

Einige deiner Freizeitaktivitäten beschreibst du ja sehr ausführlich im Forum. 😉 Was machst du gern, wenn es nicht um Sex geht?
Ich koche leidenschaftlich gern.
Zudem bekleide ich ein kirchliches Ehrenamt, das viel Zeit schluckt, singe in zwei Chören und mache Sport, auch wenn man mir das nicht unbedingt ansieht.
Ansonsten genieße ich auch viel Zeit mit Freunden – lachend und trinkend und lästernd.

Welche Pläne hast du für 2018?
– überleben 😀
– Silberhochzeit unauffällig begehen
– mein 10-jähriges mit meiner Affäre begehen
(feiern muss man beides nicht)
– eine Lösung für die Betreuung meiner Mutter finden

Mit welchen drei Wörtern würdest du dich selbst beschreiben?
klein, frech, quirlig

************************

Als User des Monats hast du auch eine Kreativaufgabe zu bewältigen.
Stelle für uns künstlerisch dar, wie…
… dein Traumurlaub sein sollte:

Zu sehen sind neun Teilbilder. Oben rechts steht der Spruch: "Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." von Astrid Lindgren. Die weiteren Bilder zeigen einen leeren Strand, einen Steg am Meer mit einer einzelnen Person, ein weites Feld mit roten Blumen, einen einzelnen Baum auf einer Wiese unter einem Himmel voller Wolken, das Meer voller Wellen, das von einer Person beobachtet wird, einen weiteren weiten Blick auf das Meer, eine grüne Koppel mit altem Zaun und ein Seeufer im Nebel.

Dazu muss man sagen, dass ich Urlaub echt hasse. Er ist Strafe für mich, es sei denn, ich darf allein sein und in mir selbst verreisen und dazu bedarf es nicht mal einer Ortsveränderung.

 

************************

Bitte vervollständige folgende Sätze für uns:

Ich bekomme gute Laune, wenn…
… die Sonne scheint. (Ich bin so einfach gestrickt. :grin:)

Das Verrückteste, was ich je getan habe…
Da fällt mir nichts ein.

Ich würde jedem empfehlen…
… Momente zu nutzen, die sich nur einmal im Leben bieten.

Wenn keiner zuschaut, dann…
… spiele ich an meinen Brüsten. 😀

Wenn ich könnte, würde ich…
… mutiger sein. 😀

Ich bewundere…
… konsequente Menschen.

Das letzte Mal hatte ich Schmetterlinge im Bauch, als…
… ich mit meiner Affäre in einem Club war.

Wer mich kennenlernt, merkt schnell…
… dass ich ziemlich niedlich bin. 😀

Wenn man mich loswerden will, dann…
… muss man mich nur langweilen und das geht schnell bei einigen.

Geschafft!
Was geht dir jetzt durch den Kopf?
Ich hätte so viel kreativer sein können…

 

Vielen Dank für den liebenswerten Osterspaziergang durch dein Forenleben. Ich hoffe, für dich gibt es auch ein kleines Osternest. 🙂